Datenschutzerklärung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hans Russwurm 1919-2012

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ein großer Verlust für die gesamte Anglerschaft


Mit ihm hat der Angelsportverein Jockgrim eine hoch geschätzte Persönlichkeit verloren, die sich auch innerhalb der Ortsgemeinde große Verdienste erworben hat.

 

Seine genaue Kenntnis der Stimmungen, Bedürfnisse und Interessen der Angler im Jockgrim der 60ziger Jahre, sein Durchsetzungsvermögen und seine umfassende, fachliche Kompetenz waren ausschlaggebend dafür, daß er bereits in diesen Jahren die Geschicke des Angelsportvereins lenkte.


Geprägt von der Liebe zum Angeln und seiner Leidenschaft für das Ehrenamt, war Hans Russwurm in diesen Jahren auch die treibende Kraft, die Vereine der Gemeinde Jockgrim für gemeinsame, kulturelle Aktivitäten zu begeistern. Durch sein Engagement, seine klare Orientierung und seinen unermüdlichen persönlichen Einsatz war er für viele ein Vorbild. Hans Russwurm fühlte sich stets den Anglerinteressen verpflichtet, dafür kämpfte er mit großer Hartnäckigkeit.


Mit der Wahl zum 1. Vorsitzenden übernahm Hans Russwurm - bereits 1960 war er Stellvertreter des damals amtierenden Vorsitzenden - 1964 die Leitung des Angesportvereins Jockgrim und prägte die folgenden 13 Jahre dessen Entwicklung nachhaltig und eindrucksvoll.

 

Ab August 1982 übernahm er nochmals die Führung des Vereines, den er dann bis 1984 leiten sollte. Im Dezember 1974 wurde Hans Russwurm in das Schiedsgericht des Sportfischerverbandes berufen. Für seine Verdienste um den Angelsport wurde ihm vom Sportfischerverband Pfalz mit der Verleihung der "Goldenen Verbandsehrennadel mit Eichenlaub" die höchste Verbandsauszeichnung zuteil.


Auch das neu erbaute Vereinsheim wurde Hans Russwurm - der schon vor vielen Jahren zum Ehrenvorsitzenden des ASV ernannt wurde - gewidmet.

 

Hans Russwurm hat sich bedeutende Verdienste für den Angelsportverein Jockgrim und weit darüber hinaus erworben, die unvergessen bleiben werden.